• TTC-Oberbrechen

Sport, Spiel und Spaß bei den Brechener Ferienspielen

11.08.2016 VON HELMUT VOLKWEIN


Unter dem Motto „Tischtennis leben und erleben“ eröffnete der Tischtennisclub Oberbrechen die Brecher Ferienspiele mit drei Stunden Sport, Spiel und Spaß in der Oberbrecher Emstalhalle. An acht Stationen konnten die Kinder ihr Können testen.










Die sechsjährige Anna gab gegen den Tischtennisroboter alles und parierte einige seiner Aufschläge.


Der Tischtennis-Aktionstag wurde vom Tischtennis-Club (TTC) Oberbrechen anlässlich der Brecher Ferienspiele angeboten. Sehr zur Freude der Verantwortlichen nutzten trotz des schönen Wetters insgesamt 24 Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren das Angebot in der Emstalhalle. Die Verantwortlichen hatten in einer Art „Tischtennis Olympiade“ acht verschiedene Stationen aufgebaut, an denen die Kinder gegeneinander antraten.

Es wurden – nach dem Alter gestaffelt – drei Gruppen zu je acht Teilnehmern gebildet. Los ging es mit der altbekannten, aber immer noch sehr beliebten Schnitzeljagd, danach gab es einen Slalomlauf und nach einer kurzen Verpflegungspause wartete die Station „Wir spielen Tischtennis“ und die „Handtuchschleuder“ auf die Kids. Mit großem Spaß wurde die Station „Bälle pusten“ absolviert. Bei der vorletzten Station galt es, möglichst viele Aufschläge von dem unbestechlichen Tischtennis Roboter zu parieren.


Dank für den Einsatz

Die Zeit verging wie im Flug, und nach fast drei Stunden stand als letzte Station der Tischtennis Rundlauf auf dem Programm. Bei der abschließend von den beiden guten Seelen des Vereins, Nicole Arthen und Silke Klement, durchgeführten Siegerehrung gab es nur Gewinner. Alle Teilnehmer erhielten eine tolle Urkunde und ein kleines Präsent als Dank für ihren Einsatz.












Die Teilnehmer der Sommerspiele mit ihren Urkunden.



Die beiden Mitglieder des TTC, Karola und Günther Königstein, versorgten die teilnehmenden Kinder mit Getränken, Würstchen und frischen Laugenbrezeln. Diese Stärkung wurde in den Pausen zwischen den Stationen natürlich von allen sehr gerne angenommen. In der Pause verrieten die sechsjährige Anna und ihre siebenjährige Freundin, ebenfalls Anna, dass ihnen die Schnitzeljagd am besten gefallen hat. Dem stimmten ihre beiden Brüder Ben und Mika kopfnickend zu.


Sowohl Vorstandsmitglied und Organisatorin Nicole Arthen als auch Günther Königstein zeigten sich am Ende des Tages mit dem Verlauf des Nachmittags sehr zufrieden: „Wir haben heute einen schönen, bei den Kindern toll ankommenden, kurzweiligen Start der Brecher Ferienspiele erlebt“, sagte er.


Rund 100 aktive Spieler

„Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn das heutige Reinschnuppern manch einen dazu veranlassen würde, einfach ganz unverbindlich an einer Trainingsstunde teilzunehmen.

Die Anfänger trainieren dienstags von 16.30 bis 18 Uhr in der Emstalhalle im Untergeschoss“, sagt Königstein. Der TTC Oberbrechen hat derzeit 190 Mitglieder, davon rund 100 Aktive, die in fünf Jugendmannschaften, zwei Damenmannschaften und fünf Seniorenmannschaften spielen. Aber auch die Jugendarbeit ist wichtig für den Verein, weiß auch Günther Königstein: „Wir sind sehr stolz auf unsere erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit, hier bieten wir wöchentlich sieben Trainingseinheiten an, die von 60 bis 80 Teilnehmern besucht werden“, sagt er.



0 Ansichten
logo.png
- Willkommen -

Unser Motto: Spiel mit - und auch Du bist dabei!

© Tischtennisclub TTC 68 Oberbrechen e.V., Quellenweg 17 b, 65520 Bad Camberg-Oberselters

www.tischtennisclub-oberbrechen.de, info@tischtennisclub-oberbrechen.de

Eine POWERHOMEPAGE von Peteratzinger-Publishing Marketing & Medien,

www.powerhomepage.de, www.peteratzinger-publishing.de